Unser Tai Chi

Unser Training

Das Training beinhaltet sowohl langsam-fließende als auch schnelle Bewegungen, die Körper und Gesundheit stärken, den Geist beruhigen und fokussieren und die Wehrhaftigkeit stärken. Manche Übungen werden alleine durchgeführt - z.B. Basisübungen und die Tai-Chi-Form. In diesem Bereich entfaltet sich eine meditative Wirkung.

Das "Tui Shou" bzw. "pushing hands" oder Kampfanwendungen hingegen werden mit Partnern durchgeführt. Sowohl das Einzel- wie auch das Partnertraining kräftigt, zentriert und sensibilisiert den Übenden.

Ma Tsun-Kuen Tai Chi Chuan setzt eine besondere Betonung auf das Unterscheiden (und danach Kombinieren) von yin und yang in den Bewegungen – und ebenfalls im Geist. Dies gilt sowohl für Solo- als auch für Partnertraining und wird immer subtiler je mehr das Training vertieft wird. Das Training der Prinzipien auf der Basisebene wird mittels Übung der "stehenden Säule" (meditatives Stehen) und den sechs "Tai Chi-Tsao" ausgeführt . Diese sind Übungen, die aus relativ einfachen, wiederholten Bewegungen bestehen, und die die körperlichen und geistigen Basics von Chi Kung (Qi Gong) und Tai Chi Chuan trainieren. Sie fördern Kraft, Beweglichkeit, Entspannung, Erdung, Fokus, Zentrierung und den geistigen Zustand von wu wei (nicht willentlich herbeiführen, sondern wirkungsvoll geschehen lassen). Die Tai Chi-Tsao schaffen eine gute Basis für weitere Entwicklung und können mehr oder weniger intensiv ausgeführt werden, je nach Bedarf.

Die Kurzform - Shi San Shi I - die 13-Energien-Kurzform des MTK-Stils ist relativ leicht zu erlernen. Alle Bewegungen werden gleichmäßig links- und rechts herum ausgeführt, was ein ausgeglichenes Fundament für Körper und Geist schafft. Trotz ihrer "Einfachheit" hat diese Form eine klare und direkte Beziehung zur Selbstverteidigung und weist immer mehr Tiefe und Subtilität auf, je länger man sie übt.

Tai Chi Chuan

Tai Chi Chuan ist eine alte chinesische Bewegungskunst. Sie stärkt den Körper, fördert das seelische Wohlbefinden und führt den Übenden auf natürliche Weise zu Meditation. Durch viele Generationen wurde ein reicher Erfahrungsschatz gesammelt, der Tai Chi Chuan heute zur umfassenden Körper- und Bewusstseinsschulung macht, in der sich die hohen Künste der chinesischen Kultur vereinen: 

Heilkunst - Meditation - Kampfkunst 

Tai Chi Chuan ist eine vollwertige Kampfkunst. Die Schwerpunkte sind das Erzeugen von eigener Kraft durch eine starke, entspannte Körperstruktur, und das Umleiten oder Umkehren der Kraft eines Gegners.

Ma Tsun Kuen Tai Chi Chuan

Der Namensgeber des Ma Tsun Kuen Tai Chi - Meister Ma Tsun-Kuen (1908-1993), war Gelehrter, Provinzgouverneur, Kampfkünstler und General. Nach dem chinesischen Bürgerkrieg wanderte er nach Taiwan aus und um 1970 weiter über die USA nach Argentinien.

Schon als Kind fing Meister Ma an, externe Kampfkünste zu lernen und trainierte diese fleißig viele Jahre lang. In den 30'er Jahren begegnete er einem wandernden Taoist, von dem er Tai Chi Chuan und andere interne taoistische Techniken lernte. Auch hatte er Kontakt zu anderen Tai Chi Chuan- Meistern. Zum Beispiel war er mit Cheng Man Ching befreundet.

Es waren die Prinzipien der Philosophie und der Bewegung, die für Meister Ma am wichtigsten waren, nicht ein bestimmter Familienstil. Als er jedoch zu unterrichten anfing, entschied er sich, Yang-Stil- Formen als "Gefäß" für diese Prinzipien zu benutzen. Als Grund dafür gab er an: "Diese Formen und Techniken sind gut und schon weit verbreitet."

Die Formen von Ma Tsun-Kuen Tai Chi Chuan ähneln also denjenigen des Yang-Stils, werden aber oft mit unterschiedlichen Übergängen oder Betonungen ausgeführt. Der Stil ist keinem bestimmten Mitglied der Yang-Familie oder ihren Nachfolgern verbunden, sondern einfach den Prinzipien von Tai Chi Chuan.

Meister Fernando Chedel

Fernando ist Hauptvertreter des Ma Tsun Kuen Tai Chi Chuan in Europa. Er unterrichtet vorwiegend in Spanien und Deutschland. Jedes Jahr unternimmt er mindestens eine Rundreise und besucht die MTK Schulen in Deutschland. Fernando Chedel (geboren 1947 in Buenos Aires) fing 1973 an, Tai Chi Chuan bei Meister Ma zu lernen, und setzte dieses Training intensiv bis zum Tode von Meister Ma in 1993 fort. Während dieser Zeit gründete er den Tai Chi Verband von Argentinien.

Fernando Chedel ist der designierte Nachfolger und Stilvertreter des Ma Tsun-Kuen. Im Jahr 1993 änderte er den Namen des Verbands zu Ma Tsun-Kuen Tai Chi Chuan Association, um seinen verstorbenen Meister zu ehren. Seitdem trainiert, entwickelt und unterrichtet er sein Tai Chi Chuan weiter. Anfang 2005 zog er von Argentinien nach Spanien um besseren Kontakt mit der wachsenden Anzahl seiner europäischen Schüler zu haben. Er unterrichtet regelmäßig in Spanien, Deutschland, Bulgarien und Frankreich.

Literatur zu Tai Chi Chuan

Leider gibt es derzeit keine spezielle Literatur zum Ma Tsun Kuen Stil. In der Literaturliste sind vor allem Bücher aus dem Yang- und Chen Stil enthalten, die aber zugleich stilübergreifendes Wissen vermitteln. Die Bücher wecken das Interesse am Taichiquan und vermitteln teilweise sehr tief gehendes Wissen zu den äußeren und inneren Prozessen dieser Kampfkunst. Die Reihenfolge der Bücher wurde willkürlich gewählt und stellt somit keine Wertung hinsichtlich der Inhalte dar.

  • Autor: Wolfe Lowenthal
    Titel: An der Pforte zum Wunderbaren
    Verlag: Kolibri
    ISBN: 3-928288-31-8

  • Autor: Wolfe Lowenthal
    Titel: Es gibt keine Geheimnisse
    Verlag: Kolibri
    ISBN: 3-928288-05-9

  • Autor: Wee Kee-Jin
    Titel: Tàijíquán Wúwéi - Ein natürlicher Prozess
    Herausgeber: Tàijíquán-Schule des Zentralen Gleichgewichts
    ISBN: 3-930817-12-8

  • Autoren: Chen Xiaowang und Jan Silbersdorf
    Titel: Die 5 Level des Taijiquan
    Verlag: Lotus-Press
    ISBN: 3-935367-08-2

  • Autor: Jan Silbersdorf
    Titel: Schiebende Hände - Die kämpferische Seite des Taijiquan
    Verlag: Lotus-Press
    ISBN: 3935367406

  • Autor: Cheng Man-Ch'ing
    Titel: Dreizehn Kapitel zu T'ai Chi Ch'uan
    Verlag: Irisiana
    ISBN: 3-89631-389-4

  • Autor: Stuart Olson
    Titel: Das Qi pflegen
    Verlag: Aurum
    ISBN: 3-89901-470-7

  • Autor: Stuart Olson
    Titel: Das Wesen des Taiji-Quan
    Verlag: Aurum
    ISBN: 3-89901-003-5

  • Autor: Song Z. J.
    Titel: T'ai-Chi Ch'üan - Die Grundlagen
    Verlag: Piper
    ISBN: 3-492-03409-8

  • Autor: Song Z. J.
    Titel: T'ai-Chi Ch'üan - Die Formenlehre
    Verlag: Piper
    ISBN: 3-492-03410-1

  • Autor: Song Z. J.
    Titel: T'ai-Chi Ch'üan - Übungen für Fortgeschrittene
    Verlag: Piper
    ISBN: 3-492-03692-9

 

Weiterführende Links

Die Hauptseite des Ma Tsun Kuen Tai Chi in Europa http://www.matsunkuen.com/

Webseite des Chemnitzer Freizeit- und Wohngebiets- Sportverein http://www.cwsv-sport.de/

Webseite des DAOzentrum http://daozentrum.berlin/